Mama Superstar

Dieses Buch hat mich durch die vergangenen Wochen begleitet. Ich habe es (in kinderfreien Zeiten) verschlungen! 

Ich bin berührt, begeistert und inspiriert von "Mama Superstar - Elf Porträts über Mut, bedingungslose Liebe und kulturelle Vielfalt", erschienen im Mentor Verlag. 

Jedes der elf Kapitel ist einer Migrant Mama  gewidmet, die von ihren Töchtern interviewt wurde. Die Mamas, die in Deutschland verteilt wohnen, kommen aus neun verschiedenen Ländern: Bolivien, Mexiko, Türkei, Südkorea, Indien, Kasachstan, Äthiopien, Philippinen, Irak. 

Ihre Geschichten erzählen vom Aufbruch, vom Neubeginn und von Hürden, die teils unüberwindbar erscheinen. Vom Leben im Asylheim, nicht anerkannten Abschlüssen, von der Vereinbarkeit von Traditionen, von Weihnachtsfeiern, deutscher Pünktlichkeit, von Pommes, von kreativen Lösungen und Versicherungen - und vor allem von ganz viel Liebe, dem Zusammenhalt von Familien, einer großen Widerstandsfähigkeit und dem unbändigen Stolz der Töchter auf ihre Migrant Mamas!

Das Migrant*innensein wird hier zelebriert und gefeiert; die Porträts strahlen eine unglaubliche Zuversicht und Stärke aus, die nur bewundert werden kann.

Die Illustrationen von Marta sind fantastisch. Erscheinen die Frauen auf dem Titel noch gesichtslos, wird ihnen durch Text und Bilder im Buch unglaublich atmosphärisch Leben eingehaut, mit einem bezaubernd-bunten Retrocharme. Als zusätzliches Schmankerl gibt es von jeder Migrant Mama ein traditionelles Rezept. 

Dabei haben alle Geschichten, obwohl die Migration der Mamas Jahrzehnte zurückliegt, eine beeindruckende Aktualität. Die Schulzweigempfehlungen für 'Migrantkids' sind häufig noch vorhersehbar, ebenso sind Reaktionen auf "nicht-deutsch" klingende Vornamen für Betroffene keine Unbekannte, die Anerkennung in anderen Ländern erworbener Abschlüsse ist nach wie vor oft unmöglich. Daher vermittelt das Buch neben Freude, Stolz und Optimismus vor allem auch: We still have work to do!

Autorinnen: Melisa Manrique und Manik Chander
Illustration: Marta 
Verlag: Mentor Verlag
Altersempfehlung des Verlags: ab 10 Jahren

Anmerkung: Das Buch wurde durchgängig in leicht verständlicher Sprache / C1-Niveau geschrieben, um den Zugang zu erleichtern. Die Autorinnen wurden mit dem deutschen Integrationspreis ausgezeichnet.

Mit Klick aufs Bild gelangt Ihr zum Instagram-Account @mymigrantmama .